Donnerstag, 16. Oktober 2008

Wozu wollen wir diesen Blog nutzen?

Ich fahre mal fort, diesen Blog im Forumsstil zu nutzen und anzufragen, wozu wir diesen Nutzen könnnten. Es gibt ja an den verschiedensten Stellen im ADZ-Netzwerk Foren, Wikis, Websiten etc., wo viele spannende Dinge diskutiert werden. Die Community selbst ist aber eher verstreut und (für mich) schwer greifbar. Ich habe die Sorge, dass wir so den Elan der Konferenz schnell verpuffen lassen, jeder wird über kurz oder lang zu seinen Sachen zurückkehren (müssen). Mir geht es auch grad so, dass ich nur sporadisch und in groben Stichpunkten kommunizieren kann:
  • Learning-by-earning wäre für mich eine zwingende Perspektive, aktiv teilzunehmen, da ich schauen muss, einen Teil meiner Zeit zu "verkaufen". Hier denke ich aber, dass es uns gelingen kann, gemeinsam mit anderen, denen es genau so geht etwas unternehmerisches aufzubauen, analog zu Netzwerken in der open source communities.
  • Ideen dazu sind ja in der Skizze für ein Online-Problemlöse angebot schon da. Das könnte man in verschiedene Richtungen ausbauen. Ich würde hier gern das konkrete Problem des Aufbaus von Medienkompetenz für Pädagogen abseits der Belehrungslehre, sondern im Sinne von Reformpädagogik und Web 2.0 integrieren.
  • Sind unsere Werkzeuge und Tools die richtigen?? Wir verstreuen überall gute Gedanken und Ideen, das macht es schwierig, diese zu verfolgen und Aussenstehenden fast unmöglich hier zu folgen. Bräuchten wir nicht ein community Werkzeug (wie www.mixxt.de), um uns zu organisieren? Dann ist es kein Problem, wenn die INhalte alle auch woanders stehen.

Dienstag, 7. Oktober 2008

Konzept für Online-Seminar zum Problemlösen ist online

Das Konzept für das Online-Seminar zur Problemlösekompetenz, das die "Erwachsenen"-Gruppe in Vaduz angestoßen hat, ist im akz-wiki online. Es ist der erste Entwurf, der jetzt von der Arbeitsgruppe (und anderen?) weiter entwickelt wird. Wir sind gespannt auf Ideen und Fragen.
Konzept "Problemlösekompetenz"

Montag, 6. Oktober 2008

Jean-Pol Martins Analogie

Lieber Jean-Pol, ich habe Probleme mit der Vorstellung, Kommunikationssysteme würden genauso funktionieren wie neuronale Netze. Nun verstehe ich nicht sehr viel von Hirnforschung. Vielleicht kannst Du die Funktionsweise eines neuronalen Netzes noch mal ausführlicher erklären. Aber ich verstehe etwas von Lerntheorie und pädagogischer Psychologie. Ich glaube nicht, daß die Erklärung biologischer Systeme für die Erklärung von Kommunikationssystemen 1 zu 1 taugen. Und vom Gehirn zum Kommunikationsnetz existiert m.E auch kein direkter Weg. Der Weg führt über das psychische System. Ich kann Deine Idee, eine Entsprechung, oder etwas ähnliches zwischen der Gehirnstruktur und seiner Funktionsweise und einem Netzwerk von psychischen Systemen allerdings verstehen. Da ist beidesmal eine Netzstruktur. Aber wer sagt, dass diese Netze gleich funktionieren? Sie sind doch aus ganz verschiedenen Zusammenhängen und Elementen gebaut. Und es ist eher anzunehmen, daß sie deswegen auch nicht gleich funktionieren. Es gibt in der Natur viele Netzstrukturen. Aber man würde sie deswegen nicht alle gleichsetzen wollen. Und was doch interessiert, ist, wie Kommunikationsnetze unter welchen Bedingungen gut oder schlecht funktionieren (z.B. als organisierter Wissensgenerator). Ich glaube nicht, daß wir passende Antworten auf diese Fragen kriegen, wenn wir sie uns biologisch analog vorstellen. In der Gesellschaft geht es anders zu als in der Natur. Und Lernvorgänge sind keine biologischen - obwohl sie das Gehirn als biologische Grundlage brauchen, sondern psychische Vorgänge, die wir nicht verstehen können, wenn wir nur das Gehirn angucken.

Sonntag, 5. Oktober 2008

Bitte

Hallo KlausnerInnen!
Bitte schickt mir eure Website-Adressen, soweit noch nicht geschen, und gerne andere interessante Blogadressen zum Thema, die ich (als Admin) in die Blogroll stellen kann.

Samstag, 4. Oktober 2008

Gruppe "Erwachsenenbildung" geht weiter

Die Arbeitsgruppe "Erwachsenenbildung" hat vor, ein Online-Angebot zum Problemlösen zu entwickeln. Zur Diskussion steht ein Online-Seminar zur Stärkung der Problemlösekompetenz und/oder eine Plattform für Menschen, die Probleme formulieren wollen, und Experten, die ihre Erfahrung und ihr Wissen zur Verfügung stellen.

Willkommen im Weblog "Neues Lernen mit Neuen Medien"

Auf dem Kongress der Schulerneuerer des adz-netzwerkes am Bodensee 2008 wurde am Samstag, d. 4.10.08 in Vaduz das Thema "Neues Lernen mit Medien" face to face auf die Hörner genommen. In diesem Blog können alle die Diskussionen um "Neues Lernen mit Medien" im Netz weiterführen!

Wenn man sich bei dem Bloghoster twoday.net mit einem Usernamen, einem Passwort und einer E-Mail registriert, kann man in diesem Blog eigene Beiträge schreiben. Kommentare zu Beiträgen kann man ohne Registrierung schreiben.

Neues Lernen mit Neuen Medien

Die Klausur im Netz

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

Wozu wollen wir diesen...
Ich fahre mal fort, diesen Blog im Forumsstil zu nutzen...
cgrune - 16. Okt, 12:47
zu lösende Probleme
Die Ideen im Wiki sind in zwei Punkten für mich...
cgrune - 16. Okt, 12:18
Alles Gute auch für...
jeanpol - 7. Okt, 17:35
Missverständnisse...
Da hast Du Recht! Deswegen wäre es ja auch ganz...
Lisa Rosa - 7. Okt, 17:05
Einverstanden
Ich bin mit dir einverstanden. Aber bei komplexen Konzepten...
jeanpol - 7. Okt, 16:48

Archiv

August 2016
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 1 
 2 
 3 
 4 
 5 
 6 
 7 
 8 
 9 
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
 
 
 
 
 
 
 

Web Counter-Modul

Suche

 

Status

Online seit 2910 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 16. Okt, 23:20

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page

twoday.net AGB


Einführung
Neuron!
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren